Anonyme Bestattung

Anonyme Feuerbestattungen in Berlin

Kompetente Beratung
schnell und unbürokratisch
Festpreisgarantie
Selbstgestaltung durch Zubuchung
100% Transparenz

Was ist eine anonyme Bestattung?

Definition anonyme Bestattung

Bei einer anonymen Bestattung handelt es sich um eine Beisetzung ohne Namensnennung.
Der Name des Verstorbenen ist auf der Grabanlage nicht sichtbar.
Umgangssprachlich wird daher die Grabstelle auch häufig „grüne Wiese“ bezeichnet.
Eine anonyme Beisetzung kann grundsätzlich in Berlin und Brandenburg von Trauergästen begleitet werden.

Welche Arten von Anonymen Bestattungen gibt es?

Es gibt zwei Arten von Anonymen Beisetzungen, wobei eine Anonyme Feuerbestattung am weit verbreitesten ist.

Anonyme Feuerbestattung

Bei einer anonymen Feuerbestattung erfolgt die Beisetzung der Urne auf einer Grabanlage ohne Namensnennung. 
Das Grab wird  im Anschluss für die Dauer der gesetzlichen Ruhefrist von 20 Jahren als „grüne Wiese“ vom Friedhof gepflegt.

Eine anonyme Feuerbestattung kann mit 30 minütiger Trauerfeier oder als stille Andacht mit einer kurzen Aufbahrung der Urne stattfinden.

anonymes Grab
Beisetzung auf einer "grünen Wiese"

Anonyme Seebestattung

Eine anonyme Seebestattung ist die billige Form aller Beisetzungsarten und erfolgt immer in aller Stille. Bei einer anonymen Seebestattung dürfen keine Angehörigen anwesend sein, wenn die Asche des Verstorbenen wahlweise auf der Nord-oder Ostsee verstreut wird.

Auf Wunsch ist eine Urkunde mit Auszug aus dem Logbuch zu erhalten, in der Zeitpunkt und Ort des Senkens der Seeurne markiert sind.

Seebestattung
Senken einer Seeurne

Was kostet eine anonyme Beisetzung?

Wählen Sie eines der Online Angebote aus und vereinbaren Sie Ihr Erstgespräch

anonyme Seebestattung

2.349€

evtl. zzgl. Arztkosten

anonyme Urnenbeisetzung

2.399€

zzgl. Friedhofsgebühren & evtl. Steinmetz- und Arztkosten

Wie läuft eine anonyme Feuerbestattung ab?

Bei Eintreten eines Sterbefalls buchen Sie durch den Klick eines der beiden anonymen Bestattungspakete. So Dann erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in der Sie Ihr persönliches Erstgespräch mit uns vereinbaren können. 

Anschließend setzen wir uns mit Ihnen in einem ausführlichem Beratungsgespräch zusammen. In diesem Gespräch erklären wir Ihnen genau auf was Sie achten sollten und besprechen  Ihre speziellen Wünsche für die Beisetzung/Trauerfeier.
Hierbei geht es vor allem um die Beurkundung der Sterbeurkunden, das beantragen und das abmelden der Renten, die Abmeldung der Krankenkasse, das Aussuchen des Friedhofs, die Vereinbarung eines Beisetzungstermins und die Auswahl einer Überurne mit Urnengesteck.
Darüber hinaus beraten wir Sie auch gerne hinsichtlich der Planung und Durchführung einer Trauerfeier oder einer Abschiednahme am offenen Sarg.

Für alle weiteren Trauergäste bieten wir einen Trauerfloristik-Service von einfach bis exklusiv und fertigen sämtliche Arten von Trauergestecken.

Im Anschluss an das Erstgespräch beantragen wir die Sterbeurkunden, kümmern uns um die Überführungen sowie die Kremierung und alle weiteren Formalitäten. 
Sämtliche Um-und Abmeldungen, von GEZ, Strom, Zeitschriften oder Telefonverträgen erledigen wir für Sie kostenlos. 
Vorschussrente und große Hinterbliebenenrente beantragen wir, sobald die Sterbeurkunden ausgestellt worden sind. 

Sobald Sie sich für eine Trauerfeier entschieden haben übernehmen wir die gewünschte Organisation und Durchführung dieser Feier.

Sollten Sie Ihre Traueranzeigen verschicken wollen, werden wir diese mit Ihnen in gemeinsamer Ausarbeitung entwerfen und anschließend korrigieren, setzen und drucken. 

Am Tag der Beisetzung begleiten wir Sie auf dem Friedhof und sorgen für einen nach Ihren Wünschen würdevollen Ablauf der Beisetzung.

Wir wollen Ihnen durch unsere liebevolle Rundum-Betreuung die notwendige Zeit und den größtmöglichen Raum zum Trauern geben, denn der Verlust eines geliebten Menschen ist immer ein großer Schock.

In Anschluss an die anonymen Beerdigung lassen wir Sie nicht alleine, sondern sind weiterhin für Sie da und werden von uns auch nach der Beisetzung weiterhin liebevoll betreut. 

Warum eine anonyme Beisetzung?

Vor-und Nachteile für eine anonyme Bestattung

Vorteile

  • Ein anonymes Grab benötigt keine Grabpflege, da die „grüne Wiese“ vom Friedhof gepflegt wird
  • Die Friedhofskosten für ein anonymes Grab sind meist nicht sehr hoch und somit ist die anonyme Beisetzung eine der günstigsten Beisetzungsmöglichkeiten
  • Keine Steinmetzkosten
  • Da die Grabpflege vom Friedhof durchgeführt wird, haben Sie keinerlei Verpflichtungen, sind nicht ortsgebunden und somit flexibler
  • keine laufenden Kosten für Blumen oder Bepflanzungen auf der Grabstelle
anonyme Bestattung
Trauerdenkmal einer Urnengemeinschaft

Nachteile

  • Die anonyme Grabstelle ist nicht verlängerbar und die Ruhedauer auf 20 Jahre begrenzt
  • Durch die Anonymität ist eine Zuordnung der Grabstelle zu einer Person kaum noch möglich, wenn auch andere Familienmitglieder auf den Friedhof gehen möchten. Hierrüber sollte in der Familie Einigkeit herrschen, da eine Umbettung der Urne oftmals sehr teuer ist und nur im Ausnahmefall von der Verwaltung genehmigt wird.
  • Es können keine persönlichen Gegenstände oder Blumen abgelegt werden, da die Grabstelle nicht betreten werden darf und die Wiese sauber gehalten werden muss
  • Teilweise können auf manchen Friedhöfen an dem dafür vorgesehenen Ablageort Blumen abgelegt werden
  • Wenn ein Ehepartner hinterbleiben, haben Sie keinen Ort der Trauer und eine spätere Beisetzung neben Ihrem Partner ist nicht möglich

Was ist eine halbanonyme Bestattung?

Die halbanonyme Bestattung ist ein anonymes Urnenreihengrab mit Namensnennung. Je nach Friedhof sind diese Gräber entweder eine „Grünen Wiese“ oder liebevoll bepflanzte Grabanlage. Die Pflege für die vorgeschriebene Ruhedauer von 20 Jahren wird hierbei vom Friedhof übernommen. 

Diese Beisetzungsform ist auf den kirchlichen Friedhöfen vorgeschrieben, da vor Gott jeder einen Namen hat. 

Auf städtischen Friedhöfen besteht die Möglichkeit einer Beisetzung in der Ruhegemeinschaft. Darüber hinaus gibt es die exklusive Beisetzung in einem Memoriam Garten. Diese saisonal und vielfältig bepflanzte Anlage wird von der Friedhofstreuhand Berlin hochwertig angeboten.

Bei dieser Form der Bestattung wird im Anschluss an die Beisetzung, auf einem hinter der Grabanlage stehendem Stein oder Granitblock der Name und das Geburts- und Sterbedatum des Beigesetzten eingraviert.
So ist der Verstorbene namentlich genannt und die Angehörigen haben einen Ort des Abschiednehmens. Jedoch ist die Grabstelle des Verstorbenen später nicht mehr genau zuzuordnen.

halbanonymes Grab
halbanonymes Grab mit Namensschild